WordPress absichern

Gerade in letzter Zeit wurde wieder sehr viel über Angriffe gegen WordPress Installationen geschrieben. Wer es bisher noch nicht getan hat sollte sein WordPress absichern und gegen Angriffe von außen gewappnet sein.

Natürlich können viele weiter Maßnahmen erfolgen, die allerdings etwas Handarbeit erfordern. Für Website Betreiber, die sich nicht so gut auskennen möchte hier mal zwei gute Module vorstellen, die mit wenig Erfahrung die WordPress Installation etwas absichern.

Das Plugin Login LockDown sorgt dafür, dass nach einer festgelegten Anzahl an Login Versuchen (Standard ist erst mal 5) erst mal nichts mehr geht. Siehe auch Loginversuche begrenzen.

Ein weiteres Plugin für die WordPress Sicherheit hat den Namen Secure WordPress und bietet die Möglichkeit zu vielen guten Einstellungen, um die WordPress Installation etwas abzusichern und es den Angreifern etwas schwerer zu machen.

Sehr wichtig ist natürlich auch ein sicheres Passwort, am besten lang, kompliziert und nicht alltäglich. Ansonsten kann man WordPress absichern wie man möchte und es ist trotzdem noch nicht sicher.

[ 18. April 2013 ] WordPress absichern